Frische und Qualität sind bei uns Trumpf

Saubere Leistung
Wir achten auf strikte Einhaltung von Hygiene, Sauberkeit und Ordnung, um unseren Kunden den größtmöglichen Genuss zu garantieren. Unsere Mitarbeiter werden dafür sensibel geschult, um den strengen gesetzlichen und innerbetrieblichen Qualitätsnormen zu genügen. In unseren großzügigen Produktionsräumen arbeiten wir mit modernster Technik, wobei auch der hygienische Arbeitsablauf strengsten Kontrollen in allen Produktionsbereichen unterliegt. Fleisch und Wurst zählen übrigens auch zu den am besten kontrollierten Lebensmitteln!

Eigene Schlachtung
Kurze Transportwege und die schonende Schlachtung im eigenen modernen Schlachthof sind ein wichtiger Erfolgsfaktor für unsere authentisch hergestellten Fleischwaren. Aus diesem Grund arbeitet Fleischermeister Christian Birk persönlich beim Schlachten mit. Wir garantieren bestmöglichen Tierschutz und hervorragende Qualität. Während der Schlachtung ist auch ein amtlich bestellter Veterinär anwesend. Dieser beschaut die Tiere vor, während und nach der Schlachtung. Auch in diesem Bereich sind wir seit 2010 EU-zertifiziert.

Frische garantiert
Die frisch zerlegten Fleischteile gehen je nach Tierart und Verwendungszweck direkt in den Verkauf oder vakuumverpackt in den Fleischreifekühlraum. Unser Steakfleisch vom Rind reift dort je nach Teilstück zum Beispiel zwischen 4 und 6 Wochen. Da unsere Schlachtkörper immer frisch zerlegt werden, kommen die Materialien für die Wurst immer ganz frisch zur Verarbeitung.

Wurst ist nicht gleich Wurst
Wie beim Fleisch gilt auch bei der Wurstherstellung unsere Frischestrategie:
Heute hergestellt und vielfach am nächsten Tag fertig für den Verkauf!
Wir stellen alle Sorten unserer Produktpalette selber her!

Was lange währt, wird wirklich gut!
Unsere Salami wird im so genannten Naturverfahren hergestellt. Das heißt als Zutaten kommen nur bestes mageres Fleisch, Speck und unsere hauseigene Gewürzmischung zum Einsatz. Die Reifung und Trocknung dauert je nach Kaliber zwischen 2 und 6 Wochen. In dieser Zeit verlieren die Salamispezialitäten ca. 30 – 35 % ihres Gewichtes und entwickeln das typische Rohwurstaroma.

Unser Schwarzwälder Schinken und Bauchspeck wird mit Sägemehl aus heimischen Tannen und weiteren Zutaten mild geräuchert. Anschließend werden die Schinken für ca. 3-4 Monate im Schinkenlagerraum zum Trocknen und Ausbilden des Aromas eingelagert. Nur durch diesen langen Zeitraum und die jahrzehntelange Erfahrung erreichen wir diese hervorragende Qualität unsere Hausspezialität. Hauchdünn aufgeschnitten oder am Stück zum Vespern, ein Hochgenuss!